Arbeit mit dem Therapiebegleit-Hund "Bonny"

Durch meinen Therapiebegleit-Hund „Bonny“ werden tiergestützte Interventionen und Sinneswahrnehmungen, erlebbar gemachen.

 

  • Schulung der sensomotorischen Wahrnehmung durch die Arbeit mit „Bonny“  für Schwerst- und Mehrfachbeeinträchtigte

In einer angenehmen Umgebung und Arbeitsatmosphäre wird durch den Einsatz des Hundes eine Vielzahl an Wahrnehmungen aktiviert. Alle Sinne können angesprochen werden. Es entsteht Vertrauen und Beziehung. Nach einem Vorgespräch arbeite ich mit einzelnen Klienten oder in Kleingruppen.

                                             

  • Abbau von Ängsten gegenüber Hunden.                                              Erlernen von Verhaltensregeln im Umgang mit dem Hund

In individuell angepassten Einheiten wird gelernt, Schritt für Schritt Ängste zu überwinden und Vertrauen gegenüber dem Hund aufzubauen.